Header image

Interviews bei Unis und Business Schools

Sie haben es fast geschafft. Aber nur fast. Hat die Universität oder Business School Interesse an Ihrer Bewerbung, können Sie ggf. zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Interviews werden von Hochschulen, privaten Unis und Business Schools unterschiedlich gehandhabt. Einige Business Schools, wie z.B. Kellogg, fordern Interviews von fast allen Bewerbern. Zahlreiche Business Schools organisieren Interviews mit einem Alum (ehemaliger Absolvent der Business School) vor Ort. Andere Schulen führen lediglich telefonische Interviews durch und einige verzichten ganz darauf. Nur wenige Kandidaten werden von renommierten Business Schools ohne Interview zugelassen.

Interview Coaching Wenn die Business Schools oder Universitäten Ihrer Wahl Interviews durchführen und Sie zu einem solchen eingeladen worden, müssen Sie jedoch bedenken, dass eine der 10 besten Business Schools in der Welt nur 15% bis 20% der interviewten Kandidaten annimmt. Deshalb müssen Sie sicherstellen, dass nichts beim Interview schief geht. Der gute Eindruck, den Sie jetzt hinterlassen, ist immens wichtig. Das Interview bietet Ihnen die einmalige Möglichkeit, sich positiv darzustellen, zu profilieren und die eigenen Stärken und Führungsqualitäten zu demonstrieren. Der Erfolg Ihres Auftretens ist abhängig von Ihrer persönlichen Glaubwürdigkeit und überzeugungskraft. Unabhängig davon, ob das Interview mit einem Admission Officer auf dem Campus oder mit einem Alum stattfindet, sollten Sie sich gut auf das Gespräch vorbereiten, indem Sie Ihren Werdegang oder zusätzliche Antworten im Zusammenhang mit Studium, Programm, Alumni und Placement in Deutsch und ggf. Englisch üben.

Leider bereiten sich einige Kandidaten nicht mit der erforderlichen Sorgfalt vor und gefährden damit die Aufnahme bei den Business Schools ihrer Wahl. So z.B. der Kandidat, der keine schnelle und präzise Antwort auf Englisch auf die Frage "Wie gehen Sie mit Konfliktsituationen um?" geben konnte. Zu spät versuchte er, sich aus der Affäre zu ziehen. Der Brief mit der Absage der Business School folgte wenige Tage später.

Tipp
Bereiten Sie sich gut vor auf Ihr Interview. Falls möglich, üben Sie Interview-Situationen mit einem Coach, der Ihnen zeigt, wie Sie auch bei schwierigen Fragen eine gute Figur machen und der auch z.B. auf Ihre Körpersprache achtet.

Bereiten Sie sich mit einem Profi vor. Sie haben bisher viel Zeit in Ihre Bewerbung investiert. Lassen Sie nichts mehr anbrennen. Selbst wenn Sie überzeugt sind, dass Sie es ohne fremde Hilfe schaffen werden, üben Sie vor Interviews in Englisch zumindest die Begrüßungs- und Schlussfloskeln ein, um ganz sattelfest zu sein und kein Sprachchaos zu verursachen.

Die Interview-Coaches von MBAhelp sind ausnahmslos Spezialisten (darunter auch English-Native-Speaker, falls Ihr Interview in Englisch stattfindet) mit langjähriger Coaching-, Consulting- und Seminarerfahrung. Sie trainieren mit Ihnen Interview- und Argumentationstechniken für eine professionelle Selbstpräsentation. Nach einer Analyse Ihrer Stimme und Körpersprache lernen Sie, Ihre Ausstrahlung zu optimieren und auch mit Mimik und Gestik glaubwürdig und überzeugend zu wirken. Dabei integrieren sie viele übungen, wie z.B. das strategische Vorgehen in schwierigen Situationen oder den Umgang mit Nervosität und Anspannung. Anhand von konkreten Situationen lernen Sie auch, wie die Körpersprache funktioniert und wie sie gezielt eingesetzt werden kann. So lernt man die Signale des Gegenübers zu deuten und selbst die richtigen Signale zu senden. Das Ergebnis: Ein gestärktes Selbstbewusstsein und authentisches und souveränes Auftreten.

Um Interview-Coaching zu erhalten, benötigen wir Ihren Lebenslauf sowie die Angabe von Termin und Business School, zu der Sie eingeladen worden sind. Das Coaching erfolgt individuell, d.h. Sie können sich sogar unmittelbar vor Ihrem Interview-Termin coachen lassen. Ihre Vorteile:

  • Individuell auf Ihren Kenntnisstand und Bedürfnisse zugeschnittenes Coaching

  • Direkter persönlicher und telefonischer Kontakt mit Beratern von MBAhelp

  • Erfahrene, muttersprachliche Spezialisten

Tausende Bewerber verdanken unserer Unterstützung ihren Erfolg. Sie wurden von renommierten, akkreditierten Universitäten und Business Schools angenommen.

Gerlinde M.:
ich hatte gestern mein Interview bei GISMA/Purdue. Das Interview hat zwei Stunden gedauert. Ich mach's nicht so spannend - ich habe bereits die Zusage für einen Platz in diesem Programm mündlich erhalten. Die Bestätigung kommt in zwei Wochen

 

Ulrich S.:
nachdem ich Dank Ihrer Unterstützung alle Business Schools mich zum Interview eingeladen haben, danke ich Ihnen erneut für das ausgezeichnete Interview-Coaching. Alle drei Schulen haben zugesagt, ich habe mich heute für Oxford entschieden.

 

Uwe V.:
Nachdem ich einmal über die Stanford-Zusage geschlafen hatte, war ich mir 100% sicher, dass ich dort hin will. Damit wäre das MIT-Interview reine Show gewesen – das wollte ich nicht. Ich habe mich bei MIT noch mal herzlich für die Einladung zum Interview bedankt und höflich abgesagt (das Gleiche übrigens auch bei INSEAD).

 

Heike W.:
Vorab nochmals vielen Dank für Ihre Hilfe am Freitag morgen!
Das Gespräch in München konnte doch schon am Samstag stattfinden. Ich hatte insgesamt den Eindruck, dass es gut gelaufen ist und ich werde innerhalb der nächsten 2 Wochen von der MBS Bescheid bekommen. Mir wurde bereits am Samstag gesagt, dass ich einen sehr guten Eindruck gemacht hätte und das es aus diesem Grund mit der Annahme positiv aussehen würde.

 

Michael G.:
mit Freude kann ich Ihnen mitteilen, dass ich an der Handelshochschule Leipzig aufgenommen wurde (bedingt - GMAT Nachreichung bis Ende August erforderlich). Ich möchte Ihnen im Folgenden einen kleinen Erfahrungsbericht über den Ablauf des Auswahlverfahrens bei der HHL geben: Das Auswahlverfahren begann um 0830 und endete um 1400 Uhr, danach trat die Kommission zusammen und entschied über Aufnahme oder nicht Aufnahme...
Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals für die sehr gute Vorbereitung bedanken. Und jetzt steht der GMAT zu bewältigen an! Ich wünsche Ihnen noch einen sehr schönen Tag.

 

Alex Z.:
Vielen Dank für Ihre Empfehlungen! Ich glaube es hätte gestern nicht besser laufen können!

 

Peter S.:
Babson ist super gelaufen und hat Spass gemacht, auch wenn die formelle Antwort noch aussteht. Das Eis mit dem Studenten, der das Interview mit mir hatte, war sofort gebrochen. Er hat sich seine Mimik sehr deutlich ablesen lassen und im Anschluss gesagt, ich hätte ihm nur Musterantworten gegeben auf seine Fragen (positive und negative Teamerfahrungen, wie ich Leadership ausübe, was mein wichtigstes Achievement war, wie ich mich entscheiden würde bzgl. meiner Schulwahl etc.). Ein Stipendium hielt er auch für wahrscheinlich. Jetzt heisst es nur noch auf die offizielle Antwort warten, sowie auf die von IMD! Vielen Dank noch mal und Ihnen einen guten Wochenstart!

 

Susanne J.:
I would like to let you know that I have been admitted to the Duke Goethe Executive MBA Class of 2010 beginning in May 2008! The interview was very good. Thank you very much for you help and the supporting documents and questions. I learned very much from you and would not have succeeded without your excellent abilities and expertise.

 

Ann-Sophie H.:
die Interviews der mündlichen Aufnahmeverfahren an der ebs und der WHU verliefen gut. Ihre Anregungen und das üben der Situation gaben mir ein besseres Gefühl. Ab September werde ich mein Studium an der ebs beginnen. Nochmals vielen Dank für ihre Beratung.

 

Roland F.:
Ich bin bei der IESE schon für dieses Jahr akzeptiert worden und fange diese Woche an. Ich bedanke mich sehr herzlich bei Ihnen für Ihre Unterstützung. In diesem Sinne... bis irgendwann vielleicht einmal!

 

Milena H.:
vielen lieben Dank für Ihre Unterstützung und schnelle Termin-Koordination für mein Interview-Coaching für Manchester! Ganz besonders riesiges Dankeschön an Ihre Trainer - sie sind einfach superklasse! Sie haben mir alles auf den Weg gegeben, was für mein Interview besonders wichtig war:
- Ich konnte die kritischen Fragen zu meinen Managerial Skills beantworten. Dazu haben mich die Trainer insbesondere mit den richtigen Vokabeln versorgt, die ich dann auswendig gelernt habe.
- Ich bin auch souverän geblieben, wenn mir die richtigen Worte nicht sofort eingefallen sind und ich um eine Denkpause gebeten habe.
- Ich habe dem Interviewer die richtigen Fragen gestellt und konnte eine Interaction etablieren.
- Ich konnte trotz der ganzen Aufregung und der fremden Umgebung das Interview meistern und bin souverän geblieben.
Ich danke Ihnen für Ihre professionelle Herangehensweise auf der einen Seite und der lockeren Art auf der anderen Seite, mit der sie mich vorbereitet haben! Vielen Lieben Dank an das ganze MBAhelp-Team!

 

Cornelia R.:
Thank you for your email and thank you so much for all your support. The interview went quite well. I will give you a ring tomorrow. I am rearing for further support :o)

 

Hans S.:
Thanks again for getting me in shape for the interview. The interview itself went very well. However, I had kind of a "slow" or rather difficult start: I arrived late. Not 2 minutes, not 5 minutes, neither 15 or 30 minutes but 2.5 hours!!! The reason was that it was so foggy in London that they delayed my flight for more than 4 hours. I always kept in touch with the Wharton admissions people and updated them regularly. Still, it was an embarrassing experience. The atmosphere during the interview was quite laid-back and relaxed. I didn't get stuck at any time and - believe me or not - was not even nervous. They liked the analogy with the locker-room and I guess this gave me a good start, too. The questions were straight forward and concentrated on my past work experience, why I picked Mannheim University to study at, what I do when I do not work, etc. etc.

 

Carolyn S.:
Ich wollte mich noch mal melden, ich war die, die so kurzfristig ein Interviewtraining bei Euch hatte. Schon mal vorweg, ich hab's geschafft und fange in London an. Ich freue mich schon sehr darauf. Der Prof, bei dem ich das Interview hatte, war sehr nett und hat total viel geredet, so daß ich nur 4 Mal antworten konnte, aber ich habe versucht, alles was Ihr mir erklärt habt, anzuwenden und er war total begeistert von mir, er hat zum Schluss noch zu mir gesagt " That was great!". Also ich bin sehr glücklich, daß es geklappt hat und danke für Eure Geduld mit mir.

 

Peter S.:
Johanne was a very pleasant and very professional inteviewer! She did catch me on a "tell me about a time when..." question. It was about handling tough customer situations, something I have done for the past 10 years. It was like being asked to describe a single tree in the forest you've just walked through. I tried to think about the best example but after a few seconds of pause I settled for something that simply came to mind. Personally I think I was more natural with you than that Thursday morning but I certainly did better than at our first session.

 

Timo P.:
You won't believe it: I was late at HEC due to traffic jam on the Peripherique and because I got lost twice!
How good that I was trained for that situation! Both interviewers were very friendly and interested. I have the feeling that I was able to tell them everything what I believe to be important.
And: There was no question that you did not ask me. Do you remember - when I asked you on the phone about the possible questions, you said "I know them all".
Looks like you were right! I felt myself very well prepared and - I used a lot of the "new" words and phrases.

 

Stephanie S.:
ich habe gute Neuigkeiten und zwar habe ich direkt eine Woche nach dem Interview schon eine Zusage von Bocconi erhalten. HEC hat ebenfalls zugesagt. Mit der tollen Unterstützung von Ihrer Seite aus, werde ich hoffentlich noch eine 3. Zusage bekommen.

Gerne senden wir Ihnen weitere Informationen zu. Klicken Sie hier oder auf "Informationen anfordern" im Hauptmenü.